keineap2020.ch | #keineap2020
Gemeinsam einen einheitlichen Entscheid treffen -
im Kanton St. Gallen und SCHWEIZWEIT!
Jetzt unterschreiben
keineap2020.ch | #keineap2020
Gemeinsam gesund bleiben -
im Kanton St. Gallen und SCHWEIZWEIT
Jetzt unterschreiben
keineap2020.ch | #keineap2020
Das Vorgehen schweizweit festlegen.
Wir schliessen zusammen ab!!!
Jetzt unterschreiben
Previous
Next

Inhalte zuletzt aktualisiert: 13.05.2020 12:57 | ^da

Die Mission #keineap2020 ist vorbei.

Leider hat der Bundesrat am 29.04.2020 entschieden, die Hoheit über die gymnasialen Abschlussprüfungen den Kantonen zu überlassen.
Wir nehmen in unserer Medienmitteilung dazu Stellung, wie Ihr als Betroffene weiter vorgehen sollt.
Wir stehen euch bei Fragen & Anliegen weiterhin unter info@keineap2020.ch zur Verfügung.

Vielen Dank für eure Unterstützung ❤️

Das Team von #keineap2020


Dario Ackermann, Kanti Sargans, Initiant & Informatik (^da)
Fabio Lüscher, Kanti am Brühl, Organisation intern (^fl)
Filip Mihajlovic, Kanti am Burggraben, Presse (^fm)
Aimee Bolt, Kanti Wil, Social-Media / Interkantonale Koordination (^ab)
Maurus Schedler, Kanti am Burggraben (^ms)

Updates

Medien

Corona-Krise: Kantone entscheiden über schriftliche Matura

St. Galler Kantischüler ärgern sich über Kantönligeist: Aufstand gegen Maturaprüfungen

Die Matura wird dank Corona für viele leichter

327 Thurgauer Kantonsschüler stellen Antrag an Regierungsrätin Monika Knill: Verzicht auf die diesjährige Maturaprüfung

Schüler gehen gegen Maturaprüfungen auf die Barrikaden

St. Galler Schüler wollen keine Maturaprüfungen

TG: «Wir sind entsetzt»: Flickenteppich bei Kanti-Abschlussprüfung – jetzt fordern Thurgauer Mittelschüler gleich lange Spiesse für alle

St.Galler Petition für Streichung der Maturaprüfungen (SG)

«Uneinheitliche Lösung benachteiligt die Schüler»

Maturanden laufen Sturm gegen anstehende Prüfungen (TG)

St. Gallen pocht auf schriftliche Matur | Schüler wehren sich

Meinungen aus der ganzen Schweiz

Die Argumente aus dem Kt. SG sind weiter unten ersichtlich

Vertreter*innen aus St. Gallen haben eine Umfrage unter den Abschlussschüler*innen durchgeführt. Der Konsens ist klar: Abschlussprüfungen streichen – und zwar schweizweit.

Auszüge aus der Umfrage (Maximalpunkte: 10):

 

Für alle Umfrageresultate: Kontakt aufnehmen!

 

 

Abstimmungsresultate Kanti Schaffhausen

Fragestellung: Sollen Abschlussprüfungen durchgeführt werden?

Eine Klasse teilt mit, dass sie geschlossen eine faire Lösung möchten.

Maturandinnen und Maturanden aus Basel-Stadt haben einen Brief verfasst und eine Umfrage durchgeführt.

In der 2. Spalte der Antworten „Analysis“ könnt ihr Kreisdiagramme zu den Antworten sehen, die ganz klar zeigen, dass u.A.

  • 60% der Schüler*innen erleichtert über die Absage der mündlichen Maturitätsprüfungen reagiert haben
  • 68% der Schüler*innen schlechter als bei regulärem Präsenzunterricht lernen können
  • 63% zuhause weitere zeitintensive Verpflichtungen haben, denen sie nachgehen müssen
  • 97% die Matura mit den jetzigen Erfahrungsnoten bestehen würden
  • 78% die Maturitätsprüfung ganz absagen würden und die Erfahrungsnote der letzten 2 oder 4 Semester für das Maturazeugnis zählen lassen würden

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1DV24PCnY6Ass9s0UhsBbtVchudTM5AqLNUSlOKd-mgc/edit?usp=sharing    

Auch Schüler*innen aus Zürich haben eine Petition an das EDK gestartet!

Sie ist unter den Schüler*innen sehr positiv aufgefasst worden und in kurzer Zeiten konnten über 8000 Unterschriften gesammelt werden.

 

Argumente

Gesundheit geht vor

Die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler, der Lehrerinnen und Lehrer und der gesamten Gesellschaft stehen an oberster Stelle. Die Prüfungen erzwingen zu wollen, ist unserer Ansicht nach fahrlässig. Klar, es kann alles geplant werden, doch jede mögliche Kontaktsituation kann und wird nicht verhindert werden.

Psychischer und mentaler Stress

Versetz dich in unsere Lage – würdest du lernen? Es sprechen Argumente dafür und es sprechen Argumente dagegen. Die ständige Berichtserstattung stresst uns alle – denn wir hören alle 10 Minuten etwas Neues, meistens das Gegenteil wie grad zuvor.

Zämme abschlüsse, ohni Kantönligeist

Es hiess, der Entscheid zu den Abschlussprüfungen werde ein nationaler Entscheid. Der Entscheid der EDK stellt aber ganz und gar nicht einen nationalen Entscheid dar. Mit der Richtlinien der EDK liegt der Ball jetzt wieder zunächst beim Bund – und dann bei den Kantonen. Wir finden, dass das nicht sein kann: schliesslich ist es die eidgenössische Matura, und nicht die St. Galler Matura! Corona betrifft uns alle. Schliessen wir also auch zusammen ab.

Nicht stur festhalten

Bereits Anfangs der Coronakrise wurde uns mitgeteilt, dass die Aufnahmeprüfungen „unter allen Umständen“ stattfinden werden. Es ist unverantwortlich, von Anfang an eine Situation zu entscheiden, die zu dieser Zeit noch nicht voraussehbar ist. Das einzig richtige ist es, die Lage situativ neu zu bewerten und dann einen Entscheid zu fällen

Stimmen von Betroffenen

Kontakt aufnehmen

ABSCHLUSSPRÜFUNGEN STREICHEN – ST. GALLEN ZIEHT MIT!